... die etwas andere Musikseite
Atomuhr
Kalender

Das postete die legendäre "Blue Man Group" bereits 2006 in YouTube. Aktueller denn je ...

Prolog

• Ich möchte Euch/Ihnen ...
... "meine" Künstler vorstellen. Viele begleiten mich schon lange akustisch (CDs und Schallplatten) und visuell (TV, DVDs, Konzerte). Nicht nur bekannte Namen sind vertreten, sondern auch Interpreten, die sich noch nicht lange auf dem Musikmarkt befinden oder nur kurz "lebten"...

• Meine "Juwelen",
wie ich diese Künstler nenne (bisher über 150), stelle ich ausführlich vor. Mit in der Regel selbst verfassten Texten, vielen Zusatzinfos, Biografien, Plattenrezensionen, etlichen hundert (Konzert-)Fotos und Berichten, Cover-Abbildungen, diskografischen Angaben und Links zu empfehlenswerten Websites, die die Infos ergänzen. Manche Seiten haben der besseren Übersichtlichkeit halber noch Unterseiten.

Bitte oben in der Navigationsleiste anklicken, dann öffnet sich die Übersicht aller Juwelenstories.

• "Interpreten" ...
Hier habe ich praktisch alle aufgelistet, die sich in meiner CD- oder DVD-Sammlung befinden. Einfach nur eine Gesamtübersicht.


Gerds Musicpage empfiehlt:

In diesem außergewöhnlichen Online-Magazin findet man auch meine CD-Rezensionen und Konzertberichte!


Gerds Websites, erstes Buch und Partnerseiten...

Seit 4. Juni 2015 gibt es eine neue Website...

... über die Geschichte der Bamberger Straßenbahn (1897 - 1922), mit vielen raren Fotodateien:

... und seit 19. Oktober 2017 ein 120-seitiges reich bebildertes Buch über die Bamberger Straßenbahn. Am 1.11.2017 sind es 120 Jahre seit der Inbetriebnahme.

Online-Bestellungen über den Webshop des Heinrichs-Verlages Bamberg:
Hier ....
oder Amazon und jpc.de



auf

David Knopfler (der Dire Straits-Gründer) hat seit Januar 2007 eine
von mir als Webmaster betreute offizielle deutschsprachige Website.



Die neue Seite "Los Pop Tops And Phil Trim - A Tribute Site"ist ab sofort online:




Meine Juwelenseite: Mehr ...


Enge Zusammenarbeit mit QUERBLATT - 'Tom und Marys Webzine" und deren Forum!


Bitte Banner anklicken! Wer nicht nur zur Weihnachtszeit Gutes tun möchte, hat hier eine Möglichkeit, sich zu engagieren. Im Rahmen dieser Website ist auch ein Link über Pressemitteilungen enthalten, u.a. von renommierten Presseorganen und Fernsehstationen.




Bitte Banner anklicken!

Eine absolut empfehlenswerte Lokalität in Aschaffenburg mit einem breiten Spektrum an Musikveranstaltungen fast jeden Tag. Der Besitzer, Claus Berninger, ist seit fast 30 Jahren mit Herz und Seele dabei, die nicht subventionierte Kultureinrichtung mit weltbekannten Interpreten oder auch regionalen Künstlern im Gespräch zu halten. Der Saal mit angeschlossenem Lokal hat ein besonderes Ambiente mit Wohlfühlcharakter. Wir haben dies bei verschiedenen Rockkonzerten gerne erfahren: Zweimal David Knopfler, dreimal Oceansize, einmal Dredg, Long Distance Calling, No Man...

Ausführliches Interview auf musikverrueckt.de



Gesucht wird... Wanted...

... weiterhin: Deena Webster

Näheres hier ...



Empfehlenswerte Webradios:


Neue Juwelen und Updates

Die zwei großen Karrieren des Peter Orloff –
oder: „Unverhofft kommt manchmal“

Wir wissen ja, dass das Leben nicht selten Geschichten schreibt, die auf Zufällen beruhen. Als einen dieser Zufälle stufe ich eine überraschende Begegnung mit Peter Orloff ein. Aber davon später mehr. Peter Orloff kennt jeder, der sich auch nur ein bisschen mit Musik beschäftigt oder beschäftigt hat. Er hat russische Wurzeln. Sein Vater stammte aus einem Kosakengeschlecht und begründete den Schwarzmeer-Kosaken-Chor mit. Das war in den 1930er-Jahren. Schon in frühester Jugend sang Orloff im Chor mit. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Köln gründete er die Band „The Cossaks“.

Mehr auf der neuen Juwelenseite ... (05.12.2017)


Zwei meiner Rezensionen von CD-Neuerscheinungen auf der
"Deutschen Mugge:

ANTIHELD - Keine Legenden

UNBEKANNT VERZOGEN - Probeleben

Beeindruckendes Erlebnis zum 50-jährigen Bandjubiläum:
PROCOL HARUM - Konzertbericht Nürnberg, Serenadenhof, 11.09.2017

hier ...


Christian Schmitt:
Principal Organist Bamberg Symphony


© Uwe Arens

Wenn sich man allein die Tourtermine für 2017 ansieht, weiß man spätestens dann, dass Christian Schmitt ein äußerst gefragter und weit gereister "freier Konzertorganist" ist: Elbphilharmonie Hamburg mit zwei Konzerten, Minsk, Malta, Zürich, Tallinn, Helsinki – sind nur einige willkürlich herausgegriffene, die ich seinem Tourplan entnahm. Weitere bemerkenswerte Auftritte hatte er in der Berliner Philharmonie, dem Wiener Konzerthaus, dem Leipziger Gewandhaus, der Tonhalle Zurich, der Kölner Philharmonie und bei anderen ersten Adressen. Dass er sogar mit dem wohl weltbesten klassischen Percussionisten Martin Grubinger einen Auftritt hatte, kann kaum noch überraschen. Selbst im Petersdom gab er 2005 schon ein Konzert. ...

Weiterlesen hier mit Kurzinterview ... (19.09.2017)


Die neue "klassische" Instrumental-Veröffentlichung von Willy Astor

Meine CD-Rezension für die am 22. September 2017 erscheinende CD
lesen Sie auf der "Deutschen Mugge" ...


Franz Benton ist wieder da ...

Man kennt doch wahre Musiker mit Herzblut: Ein paar Jahre Auszeit ist das Allerhöchste, dass sie ohne neue CD, ohne Konzerte und ohne ihre treuen Fans aushalten. Die seinen Entschluss nie verstehen konnten oder wollten. Franz Benton wurde zum Glück im Sommer 2017 rückfällig. Mit neuer CD "1974" im Gepäck, die man über seinen Shop erwerben kann.

Meine und damit seine Juwelenseite: Hier ...


Sarah Lesch - da draußen: Ihre neue CD

Sie beeindruckt durch Inhalte und wunderbare Kompositionen - kritisch, lustig, nachdenklich. Wie diese bunte Mischung mit viel Poesie beim Rezensenten ankam, liest man hier ... (12.08.2017)


Nachlese
Parsifal in Coburg? Aber ja!

Ein ausfühlicher Bericht zur Aufführung vom 18. Juni 2017 mit Szenenfotos des Landestheaters Coburg, das diese beeindruckende Aufführung produzierte.

Näheres auf meiner Juwelenseite hier ...


Nachlese zur HIG END 2017 in München

Bitte Banner für den bebilderten Bericht auf der "Deutschen Mugge e.V." anklicken!
Link auf meine HIGH END-Spezialseite ...


Das ist die lange erwartete Neuigkeit:
PROCOL HARUM mit ihrer CD NOVUM

Procol Harum feiern 2017 ihren sage und schreibe 50. Bandgeburtstag. Aber statt eines Karriererückblicks schauen die britischen Rocker lieber nach vorne und präsentieren ein neues Album: »Novum« heißt ihr mittlerweile zwölfter Longplayer, der erste seit 14 Jahren.

Dafür haben Gary Brooker (Klavier, Gesang), Josh Phillips (Orgel), Geoff Dunn (Schlagzeug), Matt Pegg (Bass) und Geoff Whitehorn (Gitarre) im letzten Jahr gemeinsam elf Songs komponiert. Die Lyrics steuerte diesmal kein Geringerer als Pete Brown (Cream, Jack Bruce) bei – zum ersten Mal, denn für alle vorherigen Procol-Harum-Songs hatte Keith Reid die Texte geschrieben.

Aufgenommen wurde »Novum« schließlich von Oktober bis Dezember 2016 zusammen mit Produzent Dennis Weinreich. Das Resultat ist ein modernes Rockalbum, auf dem sich Progressive und Art-Rock gekonnt die Waage halten (19.04.2017)

Meine Juwelenseite...

 


Konzert der Sonderklasse:
Pippo Pollina am 23. März 2017 in Hallstadt b. Bamberg

Für die Fotostrecke bitte das Bild anklicken!
Meine Juwelenseite ...


Orgel spektakulär: Prof. Wolfgang Seifen in Bamberg


©
Wolfgang Seifen

Ich dachte, dass ich die Crème de la Crème der Orgelzunft recht gut kenne, also beispielsweise so weltbekannte Organisten wie Olivier Latry, Jean Guillou, Cameron Carpenter, Guy Bovet und andere, die ich oft mehrmals in Konzerten besuchte. Offenbar legte ich meinen Fokus zu sehr auf ausländische Künstler. Der Name Wolfgang Seifen war mir zwar sehr geläufig, doch versäumte ich es, mich mehr mit ihm und seinem Wirken zu beschäftigen. Das sollte sich schlagartig ändern - am 5. Februar 2017, als er sich in der Konzerthalle Bamberg vorstellte ...

Weiterlesen hier ...


Anna-Marlene Bicking mit ihrem Tagtraum

Eine besonders eindrucksvolle CD ist ihr mit "Tagtraum" gelungen. Die aufwändig produzierte Scheibe klingt lange nach. Sie erscheint am 20. Januar 2017. Ich durfte schon mal hineinhören. Meine Rezension kann man in der "Deutschen Mugge" lesen.
Direktlink hier ...
oder Cover-Abbildung anklicken!


Leonard Cohen

Song-Poet Leonard Cohen ist am vergangenen Montag im Alter von 82 Jahren verstorben. Er war nicht nur weltbekannter Singer-Songwriter, sondern auch Dichter und Schriftsteller. Nur wenige wissen, dass der wunderbare Song "Halleluja" von ihm stammt. Und nicht wenige haben ihn mit dem schließlich an Bob Dylan vergebenen Literaturpreis in Verbindung gebracht. (11.11.2016)  


Kinofilm "Florence Foster Jenkins"

Einer meiner Juwelen, der größten Falschsingerin aller Zeiten, wird die Ehre eines zweiten Kinofilms gewährt. Mit Meryl Streep und Hugh Grant. Wie heisst es im Untertitel des Werbeflyers: "Nach einer unglaublichen, wahren Geschichte". So ist es! Zu sehen ab 24. November in den Kinos. Und hoffentlich bald auf BluRay.

Nähere Infos, Fotos und Promoclip
auf der Seite von Constantin-Film ...

Meine Juwelenseite ...


'Die Drei Damen' mit ihrer neuen CD "Träum weiter"

Erschien am 14. Oktober 2016. Wenn eine CD auf dem renommierten unabhängigen Jazzlabel enja erscheint, darf man zu Recht eine Produktion erwarten, die auf dessen Anspruchsskala ganz oben steht. Nach ihrem Debütalbum aus dem Jahr 2014 legten Lisa Wahlandt, Andrea Hermenau und Christiane Öttl nach und träumen weiter. Ob sich die Träume erfüllen werden...

Weiterlesen auf "Deutsche Mugge e.V."


Erschien am 30. September 2016:
Rezension "An Cunta Che" von GANES (die drei Künstlerinnen aus La Val in den Dolomiten) bei der "Deutschen Mugge e.V."

Direktlink ...
Meine Juwelenseite ...


Rezension der neuen CD von Freddy Sahin-Scholl für die "Deutsche Mugge":

Direktlink ...

Einzigartig, dass er mit zwei Stimmlagen singen kann: Bariton und (Frauen-)Sopran. Meine Juwelenseite hier mit weiteren Infos ...


Neue Ringsgwandl-CD "Woanders"

Sie erscheint am 2. September 2016. Meine Vorab-Rezension kann man auf dem Online-Magazin Deutsche Mugge lesen.

Direktlink ...

Die Juwelenseite ...


Kleine Bayreuth-Nachlese: Götterdämmerung

Für die Neuinszenierung des Rings 2013 erntete Regisseur Frank Gastorf viele Buhrufe. Offenbar haben sich die Wagnerianer mit ihm und seinen merkwürdigen Bühnenbildern versöhnt. Oder haben resigniert. Bei dieser Aufführung war jedenfalls kein einziger Schmähruf zu hören. Obwohl z.B. eine Dönerbude samt Gemüsestand auf der Drehbühne und ein metallener Wohnwagen mit Stierkopfhörnern noch immer provozieren.
Weiterlesen hier ...


Joachim Witts Neue: THRON

Ich konnte bereits jetzt für die "Deutsche Mugge" die am 9. September erscheinende CD rezensieren. Welche Momente ich dabei erlebte, kann man hier lesen... (25.08.2016)


Sampler "Heimatsound Vol. 3" - CD-Besprechung

Diese Ende Juli erschienene Doppel-CD, randvoll, ist wieder absolut gelungen. Wer wissen möchte, was in der bayerisch-österreichisch-schweizerischen Heimatmusikszene aktuell ist oder war, kann
hier meine Rezension lesen...


Update 24.06.2016:
Die Hans Hartz-Juwelenseite mit dem unvergessenen Sänger und Liedermacher wurde aufgehübscht und erweitert:

Das © Foto wurde mir freundlicher Weise von der Familie Hartz zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an Frau Deckner, die das vermittelte!

Bitte Foto anklicken, dann landet man auf der neu gestalteten Juwelenseite.
Mit einem besonderen CD-Tipp!


Die Neue von 'carolin no':

Ich habe sie bereits und auch komplett durchgehört. Erster Eindruck: sehr abwechslungsreich mit tollen Texten. Erstmals haben sie ein deutschsprachiges Album eingespielt. Man merkt das Herzblut, das hinter dem Projekt steckt...

Inhalt mit Hörproben auf ihrer Website. Bitte Cover anklicken!

Meine Juwelenseite...


Es nimmt kein Ende... Keith Emerson (71) wollte nicht mehr leben...
† 10.03.2016

Meine Nice-Juwelenseite hier...


Mein zweiter Besuch der laufenden Tour. Der Bericht im Online-Magazin "Deutsche Mugge e.V."...
hier...

Die Juwelenseite...


Steven Wilson in der Philharmonie in München

Wer mehr über das fantastische Konzert erfahren möchte: Auf "deutsche-mugge.de" findet man den gesamten Konzertbericht...

Das Konzertreview von Gerald Langer...

Die Wilson-Juwelenseite...


Es reisst nicht ab - David Bowie † (1947 - 2016)

Er war ein musikalisches Genie, ein visonärer Musiker und Komponist und schrieb auf vielfältige Weise Musikgeschichte. Am 10.01.2016 starb er an Krebs.

Hier sein letzter Videoclip vom gerade neu erschienenen Album Blackstar

Nachruf im SPIEGEL

Pressefoto 2015: Jimmy King


Lemmy Kilmister von Motörhead † (1945 - 2015)

Er war die Inkarnation des Rockers schlechthin. Legendär seine heissere Stimme und seine Bassläufe. Er starb am 29.12.2015 an Krebs...

Ein schöner Nachruf vom SPIEGEL...
Einen sehr persönlichen Rückblick schrieb Hartmut Helms für die Deutsche Mugge. Direktlink hier...

Und einen charakteristischen Konzertausschnitt vom Wackenfestival 2014 (Mit "Ace of spades" zum Schluss) findet man hier...


Wenn ein renommierter Regisseur wie Marcus H. Rosenmüller mit immerhin einem Dutzend Spielfilmen und etlichen Filmpreisen im Gepäck einen Dokumentarfilm präsentiert, darf man neugierig sein und ein besonderes Werk erwarten. Sein Weg führte ihn zu Hubert von Goisern, der stets hohe Ansprüche an sich, aber auch an die stellt, die ihn porträtieren...
Wer meine DVD/Blu RayRezension für "Deutsche Mugge e.V." weiterlesen möchte - hier...


Mein Konzertreview zu diesem Konzert können Sie auf dem Online-Magazin "Deutsche Mugge e.V." lesen. Bitte Foto oben oder
Hier... anklicken!

Konzertbericht auf music-on-net.de
Fotoreihe auf music-on-net.photography

Meine Juwelenseite...


David Knopflers "The Grace Tour 2015/2016" hat begonnen...

Meine Rezension zum Geiselwind-Konzert auf Deutsche Mugge...


Heather Nova wieder auf Deutschland-Tour

Der Vorbericht auf Deutsche Mugge e.V. ...

Meine Juwelenseite...


Konstantin Weckers neue CD "Ohne Warum" - Vorrezension

Seine neue, wieder unheimlich engagierte CD erscheint am 19. Juni 2015. Für die "Deutsche Mugge e.V." konnte ich die Scheibe schon mal unter die Lupe nehmen. Meine Rezension können Sie hier lesen... (06.06.2015)


Bericht mit Fotoreihe über die High End auf "Deutsche Mugge.de":

Direktlink...


Hubert von Goisern - Federn - seine neue CD

Wie ich die Platte bewerte, kann man auf "Deutsche Mugge e.V." lesen.

Direktlink...

Juwelenseite...


Maurenbrecher Manfred - Rezension der CD "Rotes Tuch"

Ich habe für das Online-Magazin "Deutsche Mugge e.V." die CD besprochen.
Hier der Direktlink...


Brand new from Brand Old - Die neue CD der Bamberger Formation

Mit Uwe Gaasch (Gesang, Mundharmonika, Percussion) und Waldi Bauer (Keyboard, zwölfsaitige Gitarre, Chorgesang – und "nebenbei" Uni-Professor) legten zwei leidenschaftliche Musiker ihre zweite CD vor. "Footsteps" liegt doch schon wieder fünf Jahre zurück. Dass beide auch noch in der legendären Funk-Rock-Formation "Schweinsohr Selection" mitwirken, sollte nicht unerwähnt bleiben. ...

Weiterlesen hier...


Dafür muss man als Bamberger doch Werbung machen -
Heiner Kemmer & Freunde

Pressetext "Fränkischer Tag":

"Die „Heiner Kemmer & Freunde“ Mundart-Gruppe besteht aus Heiner Kemmer, ihrem Gründer, Franz Wilhelm Heller und Siegmar Walter. Helmuth Jungbauer  fügte sich einige Zeit später in die Gruppe ein und bietet mit seiner steierischen Harmonika eine perfekte musikalische Umrahmung der Gedichte. Mit Kauf der CD über einen Live-Mitschnitt aus der Hoffmannsklause in Bug, spenden Sie 3 Euro an die Organisation Franken HELFEN Franken, die regionale gemeinnützige Vereine, Initiativen und Projekte unterstützt.
Über die aktuellen Projekte der Organisation „Franken HELFEN Franken“ können Sie sich hier informieren:"

http://www.infranken.de/fhf/startseite/

Autor: Heiner Kemmer, Franz-Wilhelm Heller, Siegmar Walter, Helmuth Jungbauer
Spielzeit: ca. 77 Min.
Ausstattung: zwei CDs
Format:  14,1 x 12,5 cm
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: 978-3-945695-13-5
14,95 €


Konzertbericht über ein fantastisches Orgelkonzert mit Thierry Escaich in der Bamberger Konzerthalle, 12. April 2015

Er gastierte zum zweiten Mal in der Konzerthalle und begeisterte wieder an der großen Jann-Orgel. Ich möchte dieses Mal nur ein paar Sätze verlieren: Es war einfach großartig und spektakulär, was er äußerst virtuos bot. ...

Weiterlesen auf meiner Juwelenseite


Konzertbericht:
Manfred Mann und seine Earthband (inkl. Support "Wednesday Project") in Bamberg, Hegelsaal, 26. März 2015

Für das große Online-Magazin "Deutsche Mugge" habe ich eine Rezension inkl. Fotostrecke verfasst.
Direktlink...


Nachlese:
Konstantin Wecker in Bamberg, 2. März 2015

Der "Weckruf" brauchte nicht wiederholt werden: Konstantin Wecker (67) füllte auf Anhieb mit etwa 1200 Fans die große Konzerthalle zum Tourmotto "40 Jahre Wahnsinn". Gleich zu Beginn gab es eine so nicht erwartete Überraschung: Das Willy-Lied ("Gestern homs an Willi daschlogn"), das er allenfalls mal in den Zugaben zu Gehör brachte, stand diesmal an erster Stelle. Er verriet, dass Willy...

Weiterlesen auf meiner Juwelenseite...


40 Jahre KARAT mit neuer CD "Seelenschiffe"


Auf diese Veröffentlichung (27.03.2015) darf man gespannt sein, ist sie doch erst die zweite Studio-CD nach dem Tod von Sänger und Komponist Herbert Dreilich im Dezember 2004. Sein Sohn Claudius hat sich bestens als Sänger in der neuen Formation bewährt. Mehr Infos auf der offiziellen Website der Band:

Hier...

Link auf jpc mit Songaufzählung...
und man kann auch schon in die Songs hineinhören.

 

 


Schmidbauer-Kälberer: "Wo bleibt die Musik - Tour 2015
Foto: © Gerald Langer

Gerald Langer besuchte am 25. Februar das Konzert in Grafenrheinfeld (Kulturhalle) und verfasste dazu einen tollen Bericht samt Fotoserie.

Direktlink hier...
Meine Juwelenseite...


Nachlese:
Pippo Pollina in Bamberg, 03.02.2015

Nach dem Abschlusskonzert im August 2015 in Zürich legt Pippo Pollina eine kreative Verschnaufpause bis mindestens 2017 ein. Wenn man die sehr dichten Tourneepläne der letzten Zeit und die noch folgenden betrachtet, muss man einfach sagen, es ist ihm vergönnt!

Der Hegelsaal in Bamberg (neben dem großen Konzertsaal) war proppenvoll, schätzungsweise gut 600 Fans wollten ihn und die beiden anderen Musiker Roberto Petroli und den jungen Schweizer Max Kämmerling noch einmal genießen. Diese glänzten an Saxophon und Klarinette sowie an der Akustikgitarre und Fußtrommel....

Weiterlesen hier...


Demis Roussos †

Er starb in der Nacht zum 25. Januar 2015 im Alter von Alter von 68 Jahren in Athen.
Meine Juwelenseite zu "Aphrodite's Child"
hier...


Zwei Plattenbesprechungen:
"Django 3000 - Bonaparty" und Soundtrack "Hinterdupfing"


Django 3000...
Hinterdupfing...


Bjørn Riis (Airbag-Norwegen) mit seinem Solo-Debüt »Lullabies In A Car Crash« (2014

Das Debütalbum von Bjørn Riis, »Lullabies In A Car Crash«, klingt ganz gewaltig nach Airbag. Was sagt uns das? Bjørn Riis ist eindeutig das kompositorische Mastermind der norwegischen Band. Auf »Lullabies In A Car Crash« hat er sechs eigene Tracks eingespielt – darunter drei Longtracks. Bei Airbag denkt man Pink Floyd und somit beim Gitarristen Bjørn Riis an David Gilmour. Ein weiteres Vorbild ist Steven Wilson und daher Porcupine Tree. Auch das hört man dem Album sofort an. Trotzdem ist der Solo-Longplayer eindeutiger Beweis dafür, dass sich mit Bjørn Riis nun eine neue Generation Prog-Gitarristen auf der Bühne etabliert. ...

Weiterlesen auf der Airbag-Juwelenseite...


Udo Jürgens und Joe Cocker tot...

21. und 22. Dezember 2015: Das waren zwei schlimme Tage, die uns Musikfreunde ereilten. Mein Freund Hartmut Helms hat zum Tod von Joe Cocker einen bewegenden Nachruf geschrieben:

hier...


Ab 27.02.2015: neue CD-VÖ von Steven Wilson - Hand.Cannot.Erase


Coverlink auf jpc

Produktinfo:
Der Grammy-nominierte Multiinstrumentalist, Produzent und Gründer von Porcupine Tree kehrt 2015 endlich mit dem langerwarteten neuen Studio-Album »Hand. Cannot. Erase.« zurück.

»Hand. Cannot. Erase.« ist der Nachfolger seines großen Erfolgs »The Raven That Refused To Sing« (2013), mit dem Steven Wilson die Media-Control-Albumcharts auf Platz # 3 enterte und sich endgültig als Solokünstler etablierte. Auch auf seinem vierten Soloalbum hat Wilson wieder die exzellente Band um sich geschart, die auch das »Raven«-Album so eindrucksvoll instrumentiert hat: Marco Minnemann (Schlagzeug), Adam Holzman (Keyboards), Nick Beggs (Bass), Guthrie Govan (Gitarre) und Theo Travis (Flöte / Sax). Für das aufwändige Artwork zeichnet sich wieder der langjährige Wegbegleiter Carl Clover veranwortlich.

Mit Hilfe dieser kongenialen kreativen Partner ist Steven Wilson mit »Hand. Cannot. Erase.« der ganz große Wurf geglückt und ein Meilenstein des zeitgenössischen Progressive Rock gelungen.

Die streng limitierte Deluxe-Edition enthält ein aufwändig gestaltetes 96-seitiges Hardcover-Buch mit Artwork von Lasse Hoile (Fotografie), Hajo Müller (Illustrationen) und Carl Glover (Design). Neben dem Album auf CD ist eine weitere exklusiv nur in dieser Box erhältliche CD dabei mit den »Original Demos« und teilweise unveröffentlichten Aufnahmen aus den Album-Sessions. Die Blu-ray enthält Stereo und 5.1 Surround Mixe (96 / 24 5.1 LPCM & DTS-HD Master Audio 5.1), sieben Alternativ-Versionen, eine Instrumental-Version des Albums, eine 30-minütige Dokumentation sowie eine Fotogalerie. Die vierte Disc ist eine DVD mit Stereo u. 5.1 Audio (DTS 96 / 24 5.1 & 96 / 24 Stereo LPCM) sowie Studiodokumentation.

Meine Juwelenseite...


Barbara Clear:
"Klang des Lebens - Edition" - Die Konzerte in der Münchener Olympiahalle

Sie schrieb in den letzten Tagen:

"Hallo und Guten Tag,
ganz lieben Dank für die vielen, vielen hundert Bestellungen für die "Klang des Lebens-Edition" – so viele Bestellungen für ein Werk in so wenigen Tagen hatte ich bislang noch nie zuvor, das ist ein großartiges Gefühl und auch eine Bestätigung, daß wirklich etwas Besonderes geschaffen wurde. Bis zum 31. Dezember läuft noch die Aktion - exklusiv mit Info nur an meine Newsletter-Empfänger - die limitierte und handsignierte Edition in einer Box mit vier Bildbänden, zwei DVDs und zwei CDs zum Sonderpreis von 65,00 Euro bestellen zu können – ab 1. Januar 2015 kostet sie 95,00, und irgendwann, vermutlich schon bald, wird es diese Edition nicht mehr zu kaufen geben. Schlußendlich ist auch diese Edition ein Kunstwerk, vergleichbar mit einem Original von einem Gemälde oder einem Live-Event, insbesondere so einem wie dem in den Olympiahallen: Beides gibt bzw. gab es nur ein einziges Mal, bei dieser Edition verhält es sich genauso, auch wenn es 999 Exemplare mehr gibt, das sind bei rund 15.000 Newsletter-Empfänger eh nicht viel. ..."

Hier nochmal der Hinweis für alle, die sich für diese Edition interessieren: Ausführliche Informationen gibt es unter: http://www.barbara-clear.de/shop

Meine Juwelenseite...


Peter, Sue & Marc-Musical

Peter Reber, der "Macher" dieser leider schon längst verblichenen schweizer Formation teilte heute u.a. folgendes mit:

"...Und nun ist es bald so weit, IO SENZA TE kommt auf die Bühne. 62 Vorstellungen sind
angesagt. Am 10. September 2015 ist Premiere im Musical Theater 11 in Zürich. ..."

Das freut mich besonders. Weiterlesen auf meiner Juwelenseite...


Der Bairisch Diatonische Jodelwahnsinn...

... geht weiter. Ich erhielt kürzlich folgende Nachricht:

"Jetzt ist es amtlich, der Wahnsinn ist zurück! Die große Geschichte eines der populärsten Ensembles der Neuen Volksmusik und des bayerischen Musikkabaretts wird fortgeschrieben …
Der Jodelwahnsinn, das sind Otto Göttler, Josef Brustmann und Petra Amasreiter.
Der Jodelwahnsinn, das ist die Poesie skurriler, subversiver und bisweilen anarchistischer Inhalte, ein an Vielseitigkeit kaum zu überbietendes Instrumentarium,
eine Musik, die neben Gstanzl-Tradition über Zwiefachen auch Elemente von Blues, Rap, Rock und Klassik vereint "


Sobald es Konkreteres zu vermelden gibt, steht es hier und
auf meiner schon lange existierenden Juwelenseite...


CD-Besprechung "Carolin No - Back Stage"


Infoklick aufs Cover...

Ich fange gleich mit dem Schluss an:
Ist es glaubwürdig, wenn man eine Platte rezensiert hat und kein "Haar in der Suppe" fand? Im vorliegenden Fall komme ich selbst bei kritischster Betrachtung zu keiner anderen Beurteilung. Es ist erstaunlich, was Carolin No zwischen September 2013 und September 2014 auf ihrer "Favorite Sin-Tour" und später in einer mehrmonatigen Auszeit in den USA teilweise in Hotel- und Wohnzimmern aufgenommen haben. Zurzeit touren sie noch...

Weiterlesen im Online-Magazin "Deutsche Mugge"...

Meine Juwelenseite...


CD-Besprechung "Steilklänge" - Compilation von Hubert von Goisern

Das ging ja Schlag auf Schlag. Kam erst am 24.10.2014 Hubert von Goiserns "Filmmusik" auf den Markt, folgte nun eine weitere Veröffentlichung. Allerdings hat diese CD mehr dokumentarischen Charakter. Goisern grub sich durch etliche Musikarchive und stellte mit "Steilklänge" einen äußerst informativen Querschnitt durch unverfälschte alpenländische Volksmusik zusammen. Ich habe für die "Deutsche Mugge" eine Rezension geschrieben, die man...

...hier lesen kann...


CD-Besprechung "Hubert von Goisern - Filmmusik"

Hubert von Goisern hat zum neuen Joseph Vilsmaier-Film die Musik geschrieben und aufgenommen. Die CD "Filmmusik" ist seit letztem Freitag im Handel. Hier könnt ihr meine Besprechung auf "Deutche-Mugge.de"
weiterlesen...

Meine Juwelenseite...


Anathema live Würzburg, Posthalle, 19.10.2014

Konzertbericht von Thomas Müller und Live-Fotos von Gerd Müller im Online-Magazin "Deutsche Mugge":
Hier...

Meine Juwelenseite...


Robin Gibbs Vermächtnis: Seine letzte Solo-CD

Produktinfo:
"Im Mai 2012 starb der Mitgründer, Sänger und Songwriter Robin Gibb nach langer und schwerer Krankheit in London. Doch neben dem Erbe zahlloser legendärer Bee Gees-Alben und einer ganzen Reihe von Solo-Werken, enthielt sein Nachlass noch ein fast vollständiges Album und einige Songs, die er kurz vor seinem Tode schrieb.

Am 26. September 2014 erscheint sein letztes Solo-Album „50 St. Catherine’s Drive“ über Reprise / Warner / Rhino, das neben 15 neuen Tracks und einem neu aufgenommenen Bee Gees-Klassiker auch die Single „Sorry“ enthält."

Ich denke, für Bee Gees- und Robin-Fans ist das ein absolutes "must have"...

Meine Bee Gees-Juwelenseite: hier...


Spätlese: "Brand Old" live in Bamberg

Waldi Bauer und Uwe Gaasch (von links)
beim 8. Blues- und Jazzfestival am 17. August 2014 - Fotoreihe.
Mehr hier...



Nachlese: Bayreuther Festspiele - Lohengrin

Ich habe mich über die Inszenierung des "Tannhäuser" von Sebastian Baumgartner ... schon ausgelassen. Diesmal platzte dem guten Richard Wagner offenbar der Kragen, denn die Premiere musste nach 20 Minuten unterbrochen werden, weil es zweimal krachte und aus dem beweglichen Käfig des Bühnenbildes Stöcke herausbrachen. Die Besucher wurden aus dem Saal geschickt und nach 50 Minuten Zwangspause konnte die Vorstellung fortgesetzt werden. Böse Zungen behaupten, weil Angela Merkel diesmal nicht dieser Premiere beiwohnte, musste das schief gehen... Dennoch habe ich mir am 12. August 2014 diese Oper nach der im Opernhaus erlebten Aufführung vom 31. Juli im Livestream des Bayerischen Fernsehens noch einmal angeschaut und war - wieder - begeistert.

Weiterlesen hier...


GANES - mit toller CD "Caprize"

Alleine die kurzen Hörbeispiele geben schon einen überzeugenden Eindruck von diesem Album! Bitte Cover für Hörbeispiele auf jpc.de und weitere Infos anklicken. Aus dem Produktinfo:

"»Caprize« von Ganes braucht gar nicht kapriziös gegen Regeln zu verstoßen, denn einzigartig wie Ganes sind, gilt für sie ohnehin nichts, was für andere Jazz-, Pop- oder Folkbands gilt. Egal, welche Experimente sie auch wagen: Mit jedem Album liegt deutlicher auf der Hand, was für exzellente Musikerinnen Maria Moling, Marlene und Elisabeth Schuen sind. Geige, Gitarre, Schlagzeug, der glockenklare Klang ihrer ausgebildeten Stimmen – da passt alles zusammen. Und sie wissen auch, was für Texte und Musik ihre Songs brauchen, beziehungsweise was für Stücke sie sich schreiben können. ... "

Meine Juwelenseite: Hier...


8. Tucher Blues- und Jazzfestival Bamberg

Für die "Deutsche-Mugge" schrieb ich ein Review vom letzten Tag dieses Festivals mit insgesamt 70 Formationen:

Hier...


Super Album von "Anathema": Distant Sateliites

Die neue CD gibt es in verschiedenen Ausführungen. Aus dem Produktinfo:

"... „distant satellites“ ist der mit Spannung erwartete Nachfolger zu Anathemas gefeiertem 2012-er Werk Weather Systems und dem letztjährigen, umwerfenden und von Lasse Holie gedrehten Konzertfilm Universal. Zwar arbeiteten sie wieder mit Christer-André Cederberg, ganz zu schweigen von Steven Wilson, der zwei Songs mixte, und Dave Stewart (Porcupine Tree, Steven Wilson), der für die außergewöhnlichen Orchesterarrangements des neuen Albums verantwortlich zeichnete; das Grundgefühl von „distant satellites“ ist jedoch deutlich zurückhaltender, wie Danny Cavanagh erklärt. ..."

Mehr Infos zu dieser außergewöhnlichen Scheibe: Hier...


Neue CD "Schmidbauer-Kälberer - Wo bleibt die Musik?

Ich muss mir noch umgehend die CD besorgen, aber alles, was ich bisher hörte und las, war einfach beeindruckend. Hier der Pressetext:

"Werner Schmidbauer & Martin Kälberer veröffentlichen nach der grandiosen bayerisch-italienischen Süden-Tour mit ihrem Seelenbruder Pippo Pollina (100 Konzerte, 60 000 Besucher, vier Länder) ihr nächstes Duo-Album. Am 18. Juli erscheint Wo bleibt die Musik? Nach ihrem bisherigen Karriere-Höhepunkt mit dem legendären Abschlusskonzert vor 10.000 Fans in der Arena di Verona starten Schmidbauer & Kälberer wieder zu zweit durch. Sie sind experimentierfreudiger, tiefgründiger und extrovertierter als je zuvor. "Nach Verona war ich raus aus der Musik, völlig leer im Kopf", bekennt Schmidbauer. Im September 2013 entschließt er sich deswegen zu einem 4-Tages-Trip nach Istanbul für eine Auszeit. Und dort erlebt er Wundersames und Unerwartetes. Auf der Flucht vor dem Musizieren findet er die Musik wieder. Zurückgekehrt ist der Musiker, Journalist und BR-Moderator (Aufgspuit!, Gipfeltreffen) nicht nur mit erstaunlich viel Energie, sondern mit der Idee zu einem komplett neuen Album. Am 18. Juli erscheinen sie - die 12 komplett neuen Songs des genialen Geschichtenerzählers Werner Schmidbauer und seines kongenialen Klangzauberers Martin Kälberer. Darauf darf man sich freuen!"

Ein ganz aktueller Hinweis aus der Schmidbauer-Website:

"Diese Woche ist sehr TV intensiv:

Am kommenden Donnerstag, den 07. August 2014 kommt nun doch um 23.50 Uhr die Wiederholung der Aufzeichnung “Aufgspuit! mit Pippo Pollina” und am

Freitag, den 08. August um 23.25 Uhr kommt  “Aufgspuit! mit Wolfgang Buck”  – das ist ein Schmankerl für alle in Franken  – und am

Sonntag, den 10. August bringt ServusTV um 22.55 Uhr 90 Minuten “SÜDEN – der Konzertfilm aus der Arena di Verona.” - ein MUSS für alle, die vor einem Jahr mit uns in Verona dabei waren.  Bitte gebt diese Termine – speziell den TV-Termin mit Pippo – an alle Euere Freunde und Bekannten weiter. Danke"

Mehr Infos auf meiner Juwelenseite: Hier...


Tim Bowness von "No-Man" solo

Pressetext zu dieser Doppel-CD:

Geboren und aufgewachsen in Nordwestengland, ist Tim Bowness vermutlich vornehmlich als Sänger/Co-Writer der Band No-Man, einer langjährigen Kollaboration mit Steven Wilson (Porcupine Tree) bekannt.

Unverwechselbar Art-Rock- und Singer-Songwriter-Einflüsse verbindend, wechselt „Abandoned Dancehall Dreams“ zwischen dem Zurückhaltenden und dem Großspurigen; es besitzt das cinematische Ausmaß und den anspruchsvollen Glanz der besten Momente von No-Man und führt Bowness Musik zugleich in unerwartete Gefilde wie das antreibende Drum- und Streicher-Tuckern von The Warm-Up Man Forever, die bundlosen Bass-, Synthie- und Chor-Verschmelzungen auf Dancing For You, das Nick-Drake-eske Waterfoot oder die schleifenden Rock-Codas bei Smiler At 50 und I Fought Against The South.

Das Limited Edition 2-CD-Mediabook kommt mit einer zusätzlichen Disc, die wunderschöne Mixe alter Kollaborateure wie Richard Barbieri (Japan) und neuer Weggefährten wie der hochangesehenen Brightoner Band Grasscut oder des Underground-Phänomens UXB enthält und obendrein mit Outtakes und Alternativ-Versionen zum Album-Material ausgestattet ist.

Juwelenseite No-Man hier...


Weltklasse-Organist Olivier Latry, Paris, wieder in Bamberg...

Er war schon des öfteren in Bamberg, dennoch warteten viele „Latryphile“ sehnsüchtig auf seinen Auftritt im Rahmen der Orgelreihe der Bamberger Symphoniker. Kein Wunder also, dass die Konzerthalle sehr gut besucht war. ...

Weiterlesen hier...


Cameron Carpenter - If You Can Read My Mind

Auf die neue CD/DVD dürfen sich alle (nicht nur) Orgelfreunde freuen. Sie erscheint am 18. April 2014:

Unverbindlicher KLICK auf das Cover zu jpc. Hier kann man auch einen Videotrailer dieses Ausnahmeorganisten sehen!

Meine Juwelenseite...


Werner Schmidbauer & Martin Kälberer:
Zwei „Momentnsammler“ begeisterten am 14.03.2014 in Bamberg

auf der nagelneuen Juwelenseite...


Betörende Stimmgewalt: Heather Nova in Erlangen, 06.03.2014

Ihre Stimme wurde schon mit dem unwiderstehlichen Gesang des Fabelwesens Sirene verglichen, das nach der griechischen Mythologie vorbeifahrende Schiffsführer anlockte, um ihnen Böses anzutun. Bis auf das tödliche Ende bei den Odysseus’schen  Irrfahrten kann man dies sehr gut nachvollziehen. Heather Nova (46) lebt nach einer Zwischenstation in London „back to the roots“ mit ihrer Familie wieder auf den Bermudas...

Weiterlesen hier...


Update: 05.12.2017

Seiupdate: 02.03.2015


Ältere Einträge