Gary Walker (ex Walker Brothers) - Info




Gary zweiter von links

Als doch ziemlich heftiger Walker Brothers-Fan ist man natürlich daran interessiert, was aus den einzelnen "Brüdern" geworden ist. Über die Walker Brothers und John Walker habe ich bereits je eine Juwelenseite eingerichtet. Gary muss unbedingt auch in die Galerie aufgenommen werden, obwohl er nie auch nur annähernd eine so dominierende Rolle spielte wie Scott und John. Eine Seite über Scott werde ich wohl nicht anlegen, denn das ist ein schwieriges Terrain. Hier empfehle ich einfach unser Forum über Scott und die Walker Brothers (oben Banner anklicken!) oder die Seite vom leider schon verstorbenenn Manfred Schwanbeck über Scott.

Vor einigen Jahren konnte ich diese CD ergattern (Abbildung unten), die Gary Walker nach dem ersten Split der Walker Brothers im Herbst 1967 mit seiner neu formierten Gruppe aufnahm. Die LP wurde seinerzeit nur in Japan veröffentlicht. Die Gruppe bestand neben Gary (Drums) aus Paul Crane (lead vocals, rhythm guitars, piano), John Lawson (bass) und Joey Molland (lead guitar, vocals). Hier der Inhalt der CD, die mit drei Bonustracks 1997 wieder veröffentlicht wurde:

Titel:

• Magazine Woman (Crane ) 4:53
• The Sun Shine (Crane) 2:42
• Doctor Doctor (Molland) 2:53
• I Can't Stand To Lose You (Leeds/Crane) 2:22
• Market Tavern (Molland) 3:59
• Spooky (Middlebrooks/Shapiro) 2:56
• Take A Look (Leeds/Lawson/Crane) 2:03
• The View (Leeds/Molland) 2:46
• If You Don't Come Back (Leiber/Stoller) 6:41
• Thoughts Of An Old Man (Leeds/Molland) 2:39
• Francis (Leeds/Molland/Crane/Lawson) 3:00
• I Promise To Love You (Crane) 3:01
• Whatever Happened To Happy (Bonner/Gordon) 2:13
• I Can't Stand To Lose You [Mono Single Mix] Leeds/Crane) 2:24
• Francis [Mono Single Mix] (Leeds/Molland/Crane/Lawson) 2:59
• Come In You'll Get Pneumonia [UK Single] (Vanda/Young) 3:23

Vorder- und Rückseite des CD-Inlets



:



Die offizielle Website von Gary: Hier ...

Gary auf MySpace: Mehr ...

Eine Seite zu Gary Walker & The Rain: Mehr ...
Link zur Website von John Walker: Hier ...
Fanpage von Scott Walker mit Forum: Hier ...
Juwelenseiten Walker Brothers, John Walker ...


... mit den Carnabys

 


Aus Garys Biografie ...

Gary Leeds, der sich seit der Gründung der Walker Brothers "brüdergerecht" bis heute Gary Walker nennt, wurde am 9. März 1942 in Glendale, einem Vorort von Los Angeles in Kalifornien geboren. Seit der Schulzeit interessierte er sich für Musik, besonders aber für Percussion. Als Vierzehnjähriger bekam er endlich ein eigenes Drumset. Dies hatte zur Folge, dass er in einer Schülerband mitspielte und kurze Zeit später seine erste eigene Band, die "Beltones" gründete.

Seine musikalischen Wege führten ihn schließlich 1962 zu den "Standells", 1963 zur Band von Elvis Presley und ein Jahr später zur Begleitgruppe von P.J. Proby, die ihn auf einer Tournee erstmals mit England bekannt machte. Doch er kehrte wieder nach Kalifornien zurück und setzte sein Engagement als Drummer im Circuit-Club von Los Angeles fort. In einem anderen Club (Gazzari) traf er auf John Maus und Scott Engel, die sich dort als "Walker Brothers" aufhielten.

Gary schlug vor, gemeinsam nach England zu reisen und dort ihr Glück zu versuchen. So war es auch. Im Februar 1965 kamen sie in London an. Kaum jemand kannte sie. Gegen Ende des gleichen Jahres war das völlig anders. Die mittlerweils zum Trio avancierten Walker Brothers schauten nicht nur gut aus, sondern kreierten einen manchmal etwas schwerblütigen Balladensound. Dem Erfolg tat dies aber keinen Abbruch: Im Gegenteil, sie eroberten die Musikwelt im Sturm, veröffentlichten eine Reihe erfolgreicher Platten (Singles, EPs und LPs), die in den Charts Stammplätze hatten.

Auf dem Höhepunkt des Erfolges verließ Gary die Gruppe im Jahr 1966 und veröffentlichte zwei Solo-Singles: "You Don't Love Me" und "Twinkie-Lee", die mittlere Chartplätze erreichten. Mit einer Band tourte er auch im folgenden Jahr durch England. Danach war zunächst Schluss. Dann gründete er "Gary Walker and The Rain". Die Band bestand aus Paul "Charlie" Crane (lead vocals/rhythm guitar/piano), John Lawson (bass), Joey Molland (lead guitar/vocals) und Gary (drums, vocals). Gary wirkte bei den Aufnahmesessions als Songschreiber, Sänger und Drummer mit. Die erste Single der Gruppe im Jahr 1968 war jedoch keine Eigenkomposition, sondern ein Remake des Classic IV-Erfolges "Spooky". Die Single verkaufte sich recht ordentlich und so fasste man Mut, gleich eine Tour durch England zusammen mit den Herd, den Kinks und den Tremeloes zu organisieren. Dem folgte später eine Japantournee, weil in diese Zeit auch die Veröffentlichung des Albums "Gary Walker & The Rain Album No 1" fiel. Mit Auskopplungen in Form einer EP und zwei Singles. Alle Veröffentlichungen erschienen nur in Japan. Für Vinyl-Sammler von Gary-Produkten ist dies natürlich auch eine kleine finanzielle Herausforderung, diese raren Stücke einmal in Händen halten zu dürfen. "Gary And The Rain" wurden auf der Japanreise von der japanischen Gruppe "The Carnabeats" begleitet. Beide Bands nahmen die Single "Cutie Morning Moon" auf. Den Text schrieb Scott Walker und er koproduzierte auch den Song. Eine weitere Single, ein Cover der Easybeats "Come In You'll Get Pneumonia" wurde noch veröffentlicht, bevor sich die Gruppe 1969 trennte.

Gary kehrte in die Staaten zurück. Paul Crane wurde Produzent, John Lawson stieg bei der Gruppe Lace ein (vorher "Honybus") und Joey Molland bei "Badfinger". 1975 traf Gary in England mit den anderen beiden "Brüdern" zur Walker Brothers-Reunion wieder zusammen. Die Single "No Regrets" und das gleichnamige Album kamen auf den Markt. Die Single erreichte eine Chatsnotierung unter den ersten 10. Zwei weitere Longplays, nämlich "Lines" und "Nite Flights" kamen unter dem Namen Walker Brothers heraus. Letztere enthielt Soloaufnahmen von Scott, John und Gary. Gary komponierte für "Nightflights" die Stücke "Den Haague" und "Death Of Romance". 1978 war die endgültige Trennung der Gruppe nicht mehr zu vermeiden. Die Stilauffassungen der Drei waren nicht mehr unter einen Hut zu bekommen.

Gary zog sich aus dem öffentlichen Leben zurück, als er die Engländerin Barbara am 17. November 1979 heiratete. Während der 1980er Jahre sind Gary's künstlerische Talente wieder in den Vordergrund gerückt, indem er Schlösser-/Burgen-Modelle aus mit Kunstharz übergossenem Sand schuf und daraus ein eigenes Geschäft entwickelte. In den 1980ern hatte Gary wieder einmal einen Auftritt im Britischen TV: in der ITV Spielshow "Tell The Truth". In jüngster Zeit hat sich Gary damit beschäftigt, Stücke aus dem Wrack der Titanic zu entwerfen und zu gießen (Abdrücke). Er benutzt verschiedenste Materialien für seine Modelle, darunter Bronze.

Gary wurde mit stehenden Ovationen empfangen, als er am 16. Juli 2005 das erste Mal seit 27 Jahren wieder auf der Bühne stand (Im "White Rock Hotel" in Hastings mit seinem 'Walker Brother' John). Dabei führte er zwei unvergessliche Stücke aus seinen Zeiten mit den Walker Brothers auf: "Twinkie Lee" und "Dizzie Miss Lizzy". Begleitet wurden Gary und John auf der Bühne von Chris Black & Black Cats.

Gary kehrte am 2.12.2005 erneut zum White Rock Hotel zurück, wieder unter Begleitung von Chris Black & Black Cats. Bei diesem Auftritt war Gary der Frontmann der Band und spielte ein ausgedehntes Set mit Songs wie "Den Haague" und "Death of Romance" vom Klassiker-Walker Brothers-Album "Nite Flight", sowie - das erste Mal - alle anderen Songs dieses Albums (mit anderen Worten: das GANZE Album). Ein weiteres Highlight unter vielen war zudem der Schlusssong "Land of 1000 Dances", der bekanntlich lange Zeit mit den Walker Brothers und ihren Shows in Verbindung gebracht wurde.
Momentan arbeitet Gary an zahlreichen Projekten. Lassen wir uns also überraschen ...

 







Gerds Autogramm-Juwelen

.

Von links: Scott, John, Gary Walker



CD-Sonderpressung von Gary zum Treffen in Hastings 2005


Autogramm vom Treffen in Hastings 2005




Autogramm vom August 2006 mit persönlicher Widmung


Gary Walker solo - Cover-Galerie, Singles (Auswahl)



United Artists Records UA 35742, 1975, Deutsche 7"-Pressung 1975. Produzent Allan Clarke (Hollies)


Das waren noch Zeiten, als man mit etwas Glück in einer Singlehülle so eine tolle Beilage finden konnte! Cover siehe rechts. War auch meine erste Gary-Single ...


Holländische CBS-7"-Single2.036 (1966)

 



Twinkie-Lee/She Makes Me Feel Better -
Nippon Columbia LL-2108-C

 



You Don't Love Me/Get It Right -
1967er Japan CBS LL-2060-C

 



Twinkie-Lee/She Makes Me Feel Better, CBS 2081,
Holland 1971



CBS Frankreich EP 5742, 7"




CBS England EP 5742, 1966


Gary Walker & The Rain, Gary Walker & The Carnabeats - Cover-Galerie, CD, Singles (Auswahl)


PHILIPS FS-1041

Gary Walker & The Carnabeats:
Cutie Morning Moon/Gary's Theme
(nicht "Hello Gary", wie auf dem Cover aufgedruckt!).
"Cutie ..." schrieb Scott Walker





The View/Thoughts Of An Old Man -
Japan-68, Philips SFL-1174


Spooky/I Can't Stand To Lose You -
Japan 1968, Philips SFL-1150