Love Affair - Info

 


 

Steve Ellis u. Love Affair
Love Affair-Website (toll, auch Solomitglieder)
Biografie (engl.)



The Love Affair
,


eine Popgruppe mit einem so interessant klingenden Namen muss schon etwas Besonderes sein. Und das war sie auch. Sie wurde Mitte 1966 in London mit dem Leadsänger Steve Ellis gegründet, der gerade mal 16 Jahre jung war. Als Ellis 18 wurde, hatte das Quintett mehr oder weniger bereits die Segel gestrichen. Er nahm im Alleingang Ende 1967 "Everlasting Love" (Original Robert Knight) auf und landete einen Tophit, woraufhin sich 'Love Affair' wieder zusammenfanden. Ende 1967/Anfang 1968 gelangte dieser dramatisch inszenierte Song bis auf Nr. 1 der englischen Charts und fand auch in Deutschland viele Freunde, darunter mich ... Sicher war dieser Song ein "Hammer", ein echter Ohrwurm und machte neugierig, wie es weiterging. Und es ging. Denn zwischen 1968 und 1969 gelangen der Gruppe weitere fünf Top-20-Hits in England, darunter das nicht minder dramatisch-schöne "Rainbow Valley".

Empfehlenwert ist der Sampler "Singles A's und B's", der unten mit allen Inhaltsangaben abgebildet ist. Darauf ist auch die rare italienische Version des "Regenbogen-Tales" enthalten.

Love Affair bürgten für zumeist sehr eingängige und klasse instrumentierte Stücke. Besonders bei den ersten Singles wurden allerdings die gesamten Backing-Tracks von einem Orchester eingespielt. Die Jungs steuerten da überwiegend nur ihre Stimmen bei.

Die Gruppe hat eine sehr bewegte Besetzungsgeschichte durchgemacht, die auf der Love-Affair-Website (unten) umfassend dargestellt ist. Übrigens eine ganz tolle Homepage, wie auch die von Steve Ellis, bei denen kaum Wünsche offen bleiben.

Wie es nach dem Split Anfang der 70er weiterging? Morgan Fisher wechselte nach dem Split zu 'Mott The Hoople', Bacon leitete einen Musikverlag und Ellis formierte das progressive, aber kaum beachtete Rockunternehmen 'Ellis'. Doch er hat die Idee "Love Affair" in all den Jahren danach immer wiederbelebt, wovon einige Live-CDs und sogar eine eben erschienene englische DVD künden (Abbildung unten).

Mir gefallen die meisten Lieder der Gruppe übrigens auch heute noch. Sie haben nichts von Ihrer Faszination eingebüßt ...

Gerd Müller



Love Affair - Cover-Galerie (Auswahl)


Inhalt nebenstehender CD (hier ist praktisch alles drauf, was man haben muss ...):


1.Back in your life again (1966
2.Woman woman (1966)
3.Sweetness and tenderness (1966)
4.Do you dream (1966)
5.She smiled sweetly (Single A Side) (1967)
6.Satisfaction guaranteed (Single A Side) (1967)
7.Everlasting love (Single A Side) (1967)
8.Gone are the songs of yesterday (Single B Side) (1967)
9.Rainbow valley (Single A Side) (1968)
10.Someone like me (Single B Side) (1968)
11.A day without love (Single A Side) (1968)
12.I'm happy (Single B Side) (1968)
13.One road (Single A Side) (1969)

 


14.Let me know (Single B Side) (1969)
15.Bringing on back the good times (Single A Side) (1969)
16.Another day (Single B Side) (1969)
17.Baby I know (Single A Side) (1969)
18.Accept me for what I am (Single B Side) (1969)
19.Evie (Single A Side) (1970)
20.Fat crow (Single B Side) (1970)
21.Take your love (Single A Side) (1971)
22.Jingle jangle Jasmine (Single B Side) (1971)
23.Have you seen my baby (Single A Side) (1971)
24.Goody goody dancing shoes (Single B Side) (1971)
25.10 senza te (Rainbow valley) (Italian Single A Side) (1968)


.
links: UK-Import-DVD, rechts deutsche Version, am 5. August 2003 erschienen.

Inhalt der DVD "Last Tango in Bradford":
On The Road Again - Hush - Back In Your Arms - Handbags And Gladrags - Bringing On Back The Good Times - A Day Without Love - If I Could Only Be Sure - Gimme Some Lovin' - Ain't Too Proud To Beg/Do I Love You (Indeed I Do)/Uptight (Everything's Alright) - The Love You Save - Rainbow Valley/ Everlasting Love -
Out Of Time - Billy's Bag
Extra Features:

Interview mit Steve Ellis Band/Steve Ellis - History/Discography