Dire Straits - Info


Es war ein Konzert der Sonderklasse beim "Mandela 70th Birthday Concert Wembley Stadium London, 11.06.1988". Und es war einer der letzten
Dire Straits-Auftritte. Diese einpeitschende Liveversion von "Solid Rock" ist meiner Meinung nach die beste!



David hat eine deutschsprachige Website.
Bitte Banner anklicken! 12.01.2007


Die Supergruppe gibt's leider schon lange nicht mehr. Doch es gibt einen Grund zum Feiern:

Am 25. Mai 1985, also vor 20 Jahren, veröffentlichten die Dire Straits ihr fünftes Studio-Album "Brothers in Arms", das später ihr bekanntestes und eines der meistverkauftesten Alben und ein Meilenstein in der Pop-Musikgeschichte werden sollte. Zum Jubiläum kam ein Re-Release als SACD/CD heraus, das sich (limitiert) im Digipack und klanglich remastert präsentiert und jetzt auch den hohen Ansprüchen der High-End-Musikfans genügt. Die SACD ist auf jedem CD-Player abspielbar und bietet dort die bestmögliche CD-Klangqualität. Beim Abspielen auf einem SACD-Player über eine entsprechende Anlage mit fünf Lautsprechern entsteht Surround-Sound, der die Musik in einer nie gehörten Transparenz und Plastizität erklingen lässt.

Ich hatte Gelegenheit, mir die SACD-Version über tolles Equipment anzuhören und mir fehlen fast die Worte: Gigantisch, beeindruckend, unglaublich transparent und gestaffelt, phänomenal gut. Sowieso eines der besten Popalben, das jemals aufgenommen wurde !!!
Link auf die Plattenfirma Universal Music mit Playlist:
Mehr ...

Paris 1978 - Schönes TV-Konzert mit David Knopfler:






Die offizielle engl. Seite von David: Mehr ...
Die offizielle deutsche Seite von David: Mehr ...
Die offzielle Page von Mark: Mehr ...
Mark Knopfler-Seite: Mehr ...
Dire Straits im Rockpalast 1979: Mehr ...
Rezensionen auf amazon.de zu
"Love Over Gold": Mehr ...



"Telegraph Road"

... eines der faszinierendsten Popmusik-Kunstwerke, das ich kenne! Ich habe es unzählige Male angehört, tue es heute noch - und warte, naja, immer auch auf Minute 7'27, weil an dieser Stelle mit hellem "ping" eine Gitarrensaite der Knopfler-Brüder springt. Noch nicht aufgefallen? Dann aber ... Gut, dass man bei dieser phänomenalen Studioproduktion diese kleine Besonderheit im Track nicht herausgeschnitten hat. Absolute Perfektion kann auch steril wirken. Bei 10'55 min wird es wieder besonders spannend, weil da ein wahnsinnig knackiger Drumeinsatz zu hören ist, der allerdings erst bei großvolumigen Lautsprechern seine volle dramatische Dynamik entfaltet. Und was sich dazwischen abspielt, ist an Spannung sowieso kaum zu überbieten. 14'15 Minuten Hochspannung! Wenn ich ehrlich bin: Mein absoluter Lieblingssong aus der sowieso erlesenen 4. CD "Love Over Gold" (1983), die in remasterten Versionen noch packender rüberkommt.

Mich ärgert heute noch, dass sich die Gruppe ziemlich überraschend auflöste,DVD-Inhalt: 1. Calling Elvis 2. Walk To Life 3. Heavy Fuel 4. Romeo And Juliet 5. The Bug 6. Private Investigations 7. Your Latest Trick 8. On Every Street 9. You And Your Friend 10. Money For Nothing 11. Brothers In Arms 12. Solid Rock 13. Local Hero - Wold Theme ohne dass ich sie vorher live erleben konnte. Aber es gibt ja jetzt auch die Live-DVD "On the night" , die ein guter Ersatz ist. (linke Abbildung). Sie gab es schon als Video. Auch die restlichen vier (!) langen Stücke der "Love over gold", wie z.B. "Private Investigations", das Titelstück selbst oder "It never rains" sind vom Feinsten. Bei "Private ..." sind es wieder kleine Überraschungsmomente, wie eine bei 4'32 min. messerscharf angerissene Gitarrensaite, oder spätere Bassgitarreneinsätze mit großen Dynamiksprüngen. Ja, solche Kompositionen, ebenso beseelt und genial von den Knopflers und ihrer damaligen Mitcrew kreiert, machen eine Supergruppe aus. Damit will ich die übrigen eingespielten CDs, allen voran das nicht minder gute (mir allerdings ein bisschen zu ruhige) "Brothers in Arms", überhaupt nicht schmälern. Die Scheibe ist ebenfalls fantastisch. Aber man hat halt so seine Vorlieben. Und ich wollte es einfach mal loswerden ...

Woher kamen die Dire Straits, wie fing alles an?

David Knopfler, Sozialarbeiter und nebenbei Gitarrist sowie Bassist John Illsley, von Berufs wegen Angestellter eines Holzbau-Unternehmens bewohnten in London gemeinsam eine Wohnung. Eigentlich spielten sie nur zum Spaß zusammen, bis sich auch Mark Knopfler (* 12.08.1949), Davids Bruder, für das Duo interessierte und mit Stimme und Gitarre einstieg. Mark war als Journalist bei einem Lokalblatt und als Englischlehrer an einem College tätig. Dann kam noch Pick Withers mit seinem Drumset dazu. Ursprünglich nannte sich die Band "Café Racers". Ein guter Freund von Pick hielt den Namen allerdings in Anbetracht der prikären finanziellen Situation, in der sich die Mitglieder der Band befanden, für wenig passend. Er schlug vor: "Dire Straits" - übersetzt etwa "Ernste Notlage" oder "Vollkommen abgebrannt". David gründete letzten Endes die Dire Straits.1977 hatten sie ihren ersten Auftritt bei einem Festival und durften sich u.a. mit 'Sultans of Swing' in einer Radiosendung vorstellen. Bei der BBC wurden sie von DJ Charlie Gillet gespielt und schon gab es den ersten Plattenvertrag, weil ein Plattenproduzent aufmerksam zuhörte und ihr Talent erkannte. 1978 tourten die "Dire Straits" bereits im Vorprogramm der "Talking Heads". Ihre erste LP "Dire Straits" erreichte Goldstatus in den USA. Nach der zweiten LP folgte eine viel umjubelte große Tournee durch die Staaten. "Laut.de" schreibt zu den 'Sultans of Swing':

Poster"... mit "Sultans Of Swing" (erscheint) auch schon einer ihrer Klassiker. Der Song selbst ist eine Hommage an eine Jazzcombo aus einem Suburb von London und bringt die Quintessenz von Dire Straits ziemlich trocken auf den Punkt. Im Vordergrund steht die Liebe zur Musik und die klingt im Dire Straits-Kosmos mal bluesig, mit einer Prise Country, aber immer unterlegt mit Knopflers charakteristisch tiefem Gemurmel. In seinen Texten greift der Mann mit dem langen Daumennagel, mit dem er die Saiten seiner Stratocaster zum Singen bringt, gerne Situationen aus dem Alltag auf, oder verarbeitet Gesprächsfetzen, die er im Vorbeigehen aufgeschnappt hat".

1980 verlässt David Knopfler nach Unstimmigkeiten über das Dire-Straits-Konzept die Band. Als 1982 auch Pick Withers beschließt, eigene Wege zu gehen, war dies vielleicht schon ein Vorbote, dass es die Band nicht mehr allzu lange geben sollte. In den 80ern finden jedoch die intelligent-gefälligen Popstücke noch mehr Fans und die Alben reissenden Absatz. Ihr 1986 erschienenes Album "Brothers in Arms" erscheint als eines der ersten auf dem damals neuen Medium CD und erhielt 6-fach-Platin. Mit einer fantastischen Tonqualität. 'Money for Nothing', 'Walk of Life' waren sehr eingängige Kompositionen, die weitere Käufer erschlossen. Danach wird es ruhiger um die Gruppe, denn der umtriebige Gitarrist und Sänger schrieb noch Filmmusiken ("Local Hero", "Cal","Comfort and Joy"), arbeitete als Sessionmusiker bei Bob Dylan, Steeley Dan und anderen, machte Produzentenjobs und Countrymusik. Oder schrieb für Tina Turner ihren Topseller "Private Dancer". 1990 gründete er mit alten Bekannten die Band "Notting Hillbillies", die es aber nicht allzu lange gab. Schließlich veröffentlichten die Dire Straits 1991 ein neues Album. "On every street" war aber nicht der große Hit. Auch eine Live-CD brachte nicht die große Rückkopplung. Mark veröffentlichte in den kommenden Jahren 3 Solo-CDs (zuletzt 'Sailing To Philadelphia'), ging ab und zu auf Tour und spielt dort vorwiegend seine Dire-Straits-Kompositionen. Ausverkaufte Hallen.
David Knopfler veröffentlichte nach dem Split bis heute über ein Dutzend Solowerke mit seinem kongenialen Partner David Bogdanov., die meiner Meinung nach stark unterbewertet sind. Er kreierte etliche traumhaft schöne Kompositionen, die denen seines Bruders kaum nachstehen.

Es gibt oder gab ja (Eric Clapton, Jimi Hendrix!) einige geniale Gitarristen auf diesem Planeten. Mark Knopfler mit seiner unverwechselbaren, markanten Spielweise gehört zweifellos dazu. Solche Ausnahme-Gitarristen erkennt man sofort am ersten Anreissen der Saiten ...

Meine Juwelenseite über Marks Bruder David: Mehr ...
Gerd Müller.

Tracklisting: 01 Darling Pretty 02 Walk Of Life 03 Imelda 04 Father & Son 05 Golden Heart 06 Rüdiger 07 Cannibals 08 Je Suis Desole 09 Last Exit To Brooklyn 10 Romeo & Juliet 11 Done With Bonaparte 12 A Night In Summer Long Ago 13 Brothers In Arms 14 Going Home: Theme Of The Local Hero 15 Are We In Trouble Now 16 Gravy Train

Ein fast zweistündiges Konzert
aus 1996 von Mark Knopfler gibt es auf DVD,
rechts ein Poster

 

 





Dire Straits - Cover-Galerie CDs (Auswahl)

CD-Inhalt: 1. Down to the waterline [04:02] 2. Water of love [05:26] 3. Setting me up [03:19] 4. Six blade knife [04:13] 5. Southbound again [02:59] 6. Sultans of swing [05:48] 7. In the gallery [06:16] 8. Wild west end [04:41] 9. Lions [05:03] CD-Inhalt: 1. ONCE UPON THE TIME IN THE WEST [05:25] 2. NEWS [04:14] 3. WHERE DO YOU THINK YOU'RE GOING? [03:49] 4. COMMUNIQUÉ [05:49] 5. LADY WRITER [03:45] 6. ANGEL OF MERCY [04:36] 7. PORTOBELLO BELLE [04:29] 8. SINGLE HANDED SAILOR [04:42] 9. FOLLOW ME HOME [05:50] Inhalt der Do-CD: CD 1 - 1. ONCE UPON A TIME IN THE WEST [13:01] 2. EXPRESSO LOVE [05:45] 3. ROMEO AND JULIET [08:17] 4. LOVE OVER GOLD [03:27] 5. PRIVATE INVESTIGATIONS [07:34] 6. SULTANS OF SWING [10:54] - CD 2 - 1. TWO YOUNG LOVERS [04:49] 2. TUNNEL OF LOVE [14:29] 3. TELEGRAPH ROAD [13:37] 4. SOLID ROCK [06:01] 5. GOING HOME - THEME FROM "LOCAL HERO" [06:05]

CD-Inhalt: 1. TELEGRAPH ROAD [14:18] 2. PRIVATE INVESTIGATIONS [06:46] 3. INDUSTRIAL DISEASE [05:50] 4. LOVE OVER GOLD [06:17] 5. IT NEVER RAINS [07:59] CD-Inhalt: 1. So Far Away [05:11] 2. Money For Nothing [08:26] 3. Walk Of Life [04:12] 4. Your Latest Trick [06:33] 5. Why Worry [08:31] 6. Ride Across The River [06:58] 7. The Man's Too Strong [04:40] 8. One World [03:40] 9. Brothers In Arms [07:00] CD-Inhalt: 1. CALLING ELVIS [06:26] 2. ON EVERY STREET [05:04] 3. WHEN IT COMES TO YOU [05:01] 4. FADE TO BLACK [03:50] 5. THE BUG [04:16] 6. YOU AND YOUR FRIEND [05:59] 7. HEAVY FUEL [05:10] 8. IRON HAND [03:09] 9. TICKET TO HEAVEN [04:25] 10. MY PARTIES [05:33] 11. PLANET OF NEW ORLEANS [07:48] 12. HOW LONG [03:49]

CD-Inhalt: 1. CALLING ELVIS [10:25] 2. WALK OF LIFE [05:06] 3. HEAVY FUEL [05:22] 4. ROMEO AND JULIET [10:05] 5. PRIVATE INVESTIGATIONS [09:43] 6. YOUR LATEST TRICK [05:35] 7. ON EVERY STREET [07:01] 8. YOU AND YOUR FRIENDS [06:47] 9. MONEY FOR NOTHING [06:27] 10. BROTHERS IN ARMS [08:55] CD-Inhalt: 1. Sultans of Swing [05:50] 2. Lady Writer [03:49] 3. Romeo and Juliet [06:05] 4. Tunnel of Love [08:14] 5. Private Investigations [05:54] 6. Twisting by the Pool [03:36] 7. Lover over Gold [03:40] 8. So far away [04:03] 9. Money for nothing [04:09] 10. Brothers in arms [04:55] 11. Walk of life [04:12] 12. Calling Elvis [04:41] 13. Heavy Fuel [05:01] 14. On every Street [04:39] 15. Your latest Trick [05:41] 16. Local Hero [04:24]



Rückblick - frühere Aktuell-Meldungen

HISTORY - TIPP:

Rockpalast: Dire Straits auf EinsFestival (Digitalsender ARD)
Aufzeichnung aus dem Studio L vom 16.02.1979
Sendetermin: 29.04.2007, 00:25 Uhr
 
Im vierten Teil der Reihe von Kult Konzerten, die EinsFestival im Jahr 2007 ausstrahlt, zeigen wir Euch das 1979 aufgezeichnete Konzert der Dire Straits. Im Februar 1979 spielten die Briten um die Brüder Mark und David Knopfler vor gerade 100 Zuschauern im Studio L des WDR, was das Konzert zu einem Ereignis der besonderen Art machte.

Vorher, um 23:50 Uhr, zeigen wir Euch „Ferienrock: Dire Straits“. Innerhalb eines Jahres wurde die Band quasi über Nacht zum Geheimtipp und zur Sensation der Branche. Im Januar 1979 begleitete ein Kamerateam Mark Knopfler und David Knopfler, John Illsley und Pick Withers auf Tourneen, im Studio und zu Hause. Gedreht wurde in London, in Deutschland und in den USA.

Besetzung:
Mark Knopfler - Gitarre, Vocals, David Knopfler - Gitarre, Vocals, John Illsley - Bass, Vocals, Pick Withers - Drums

Titel:
Down To The Waterline, Six Blade Knife, Once Upon A Time In The West, Lady Writer, Single Handed Sailor, Water Of Love, In The Gallery, Follow Me Home, News, What's The Matter, Baby, Lions, Sultans Of Swing, Wild West End, Where Do You Think You're Going,  West Bound Woman

Sendetermine:
Sonntag, 29.04.2007, 00:25 Uhr , Montag, 30.04.2007, 03:15 Uhr , Direktlink (EinsFestival)

Dire Straits ...

gibt's leider schon lange nicht mehr. Doch es gibt einen Grund zum Feiern:
Am 25. Mai 1985, also vor 20 Jahren, veröffentlichten die Dire Straits ihr fünftes Studio-Album "Brothers in Arms", das später ihr bekanntestes und eines der meistverkauftesten Alben und ein Meilenstein in der Pop-Musikgeschichte werden sollte. Zum Jubiläum kam ein Re-Release als SACD/CD heraus, das sich (limitiert) im Digipack und klanglich remastert präsentiert und jetzt auch den hohen Ansprüchen der High-End-Musikfans genügt. Die SACD ist auf jedem CD-Player abspielbar und bietet dort die bestmögliche CD-Klangqualität. Beim Abspielen auf einem SACD-Player über eine entsprechende Anlage mit fünf Lautsprechern entsteht Surround-Sound, der die Musik in einer nie gehörten Transparenz und Plastizität erklingen lässt.
Ich hatte Gelegenheit, mir die SACD-Version über tolles Equipment anzuhören und mir fehlen fast die Worte: Gigantisch, beeindruckend, unglaublich transparent und gestaffelt, phänomenal gut. Sowieso eines der besten Popalben, das jemals aufgenommen wurde !!!
Hier geht's es zu meiner Juwelenstory über die Dire Straits: Mehr ... 28.05.2005 (ins Archiv 08.08.2005)

Mark Knopfler
Als Frontmann der Dire Straits brachte Mark Knopfler ganze Stadien zum Kochen. Auch solo beweist er seine atemberaubende Virtuosität seit vielen Jahren an der Gitarre. Ende September ist sein neues Album, die Doppel-CD "Shangri-La", erschienen, das er auf einer ausgedehnten Welttournee 2005 seinen Fans live präsentieren wird. Sowohl Knopfler-Fans als auch die alten Dire Straits Anhänger kommen bei seinen Konzerten mit Sicherheit voll auf ihre Kosten.
Hier die bisherigen Tourtermine: So. 10.04.2005 Stuttgart / Schleyerhalle Mo. 11.04.2005 München / Olympiahalle Di. 12.04.2005 Wien / Stadthalle Do. 14.04.2005 Hannover / TUI Arena Do. 21.04.2005 Erfurt / Messehalle Fr. 22.04.2005 Frankfurt / Festhalle Sa. 23.04.2005 Hamburg / Color Line Arena So. 24.04.2005 Dortmund / Westfalenhalle Mo. 06.06.2005 Köln / Kölnarena Di. 07.06.2005 Berlin / Waldbühne Mi. 08.06.2005 Leipzig / Arena. Sein Bruder David hat ja soeben eine erfolgreiche Deutschland-Tournee absolviert ...
Wer sich mehr für Mark Knopfler sowie die Dire Straits interessiert, dem empfehle ich natürlich meine Juwelenseite:
Mehr ... 23.10.2004 (ins Archiv 27.12.2004)